Links

Die Themen Nachhaltigkeit und ein sozialer Umgang miteinander prägen nicht nur die Arbeit von hallo fahrrad, sondern auch einige Organisationen und Projekte mehr in Düsseldorf. Links zu einigen dieser Initiativen finden Sie hier:

 

Soziales

Gutenachtbus Düsseldorf

Der Düsseldorfer “gutenachtbus” hilft allen Obdachlosen und Armen nachts auf der Straße. Gerade für diese Menschen wurde das Projekt „gutenachtbus“ 2011 ins Leben gerufen. Der Bus schließt die Lücke zu denjenigen Einrichtungen, die sich tagsüber um die Armen und Wohnungslosen kümmern. Mit Hilfe der Erlöse aus der Obdachlosenzeitung fiftyfifty und mehreren Einzel-Spenden richteten vision:teilen und fiftyfifty die Nachthilfe ein, die als mobiles Ess- und Sprechzimmer, aber auch als Personentransport in Notfällen genutzt wird.

                                                                         http://www.gutenachtbus.org/

 

Nachhaltigkeit

Tanz auf Ruinen…

..macht aus alt und wertlos, neu und besser. Tanz auf Ruinen versucht nutzlos erscheinenden oder ausgedienten Stoffen (z.B. Alte Fahrradmäntel, Kronkorken, Tetrapaks) ein neues, hochwertigeres Leben einzuhauchen. Beim „Upcycling„(engl.: Aufwerten) werden diese „Abfälle“ unter nachhaltigen Gesichtspunkten als Material für die Schaffung neuer, hochwertigerer Produkte verwendet. Als Beispiel sind hier ausgediente Fahrradmäntel zu nennen, die üblicherweise als Energieträger in der Zementindustrie verbrannt werden. Aus diesen Fahrradmänteln entstehen bei Tanz auf Ruinen stylische individuelle Gürtel. So werden Ressourcen, die für die Herstellung hätten verarbeitet werden müssen, geschont, da bereits vorhandene Materialien „geupcycled“ werden. Tanz auf Ruinen ist vegan, fair und öko. Und das ist gut so.

                                                                         http://www.tanzaufruinen.de/